Vereinsmeisterschaft – Rückblick

Die Vereinsmeisterschaft 2017 bei den Damen und Herren wurde als eine Kombination zwischen K.O.- und Rundenturnier ausgetragen. Alle angemeldeten Teilnehmer/innen (10 Damen und 20 Herren) wurden verschiedenen Gruppen zu je 4-5 Spieler/innen zugelost. In einer Rundenphase spielten die Teilnehmer/innen einer Gruppe jeder gegen jeden. Aus den Spielen der Gruppenphase ergab sich eine Reihung; der/die Erste und Zweite jeder Gruppe spielten im „Goldbewerb“ im K.O.-System weiter, der/die Dritte und Vierte spielten im K.O.-System im „Silberbewerb“. Wegen schlechter Wetterprognose mussten die Finalspiele der Meisterschaft im Silber- und Goldbewerb an zwei Tagen (Freitag 15. September und Samstag 16. September) ausgetragen werden.

Insgesamt wurden bei dieser Meisterschaft 64 Partien gespielt (nicht mitgezählt sind jene Begegnungen, die w.o. gegeben wurden). In den 64 Partien wurden 135 Sätze und 1.115 Games ausgespielt.

v.l.n.r.: Anni Ziegler, Bianca Hirtl (Vereinsmeisterin 2017), Agnes Fürst

Goldbewerb der Damen: Nach einem schlechten Start und einem 0:3 Rückstand konnte sich Bianca Hirtl gegen Anni Ziegler schlussendlich mit 6:3 und 6:2 durchsetzen. Im Spiel um den dritten Platz gewann Agnes Fürst gegen Margit Weiss 6:0 und 7:6. Auf dem 1. Bild links sind die drei Erstgereihten im Goldbewerb der Damen zu sehen:
1. Platz (Vereinsmeisterin 2017): Bianca Hirtl (Bildmitte)
2. Platz: Anni Ziegler (im Bild links)
3. Platz: Agnes Fürst (im Bild rechts)

v.l.n.r.: Martin Ziegler, Hans Grubauer (Vereinsmeister 2017), Christoph Weiss

Goldbewerb der Herren: Bei den Herren spielten Martin Ziegler gegen Hans Grubauer. Trotz einer 5:2 Führung konnte Hans den ersten Satz nicht gewinnen; Martin gewann Satz 1 mit 7:5. Im zweiten Satz fehlte Martin beim Stand von 5:2 noch ein Game auf den Gesamtsieg. Jedoch holte sich Hans den 2. Satz mit 7:5. Im entscheidenden dritten Satz führte Hans 5:2 - diesmal machte er auch das sechste Game und gewonn auch den dritten Satz 6:3. Das Spiel um den dritten Rang gewann Christoph Weiss gegen Johannes Fürst. Auf dem 2. Bild links sind die drei Erstgereihten im Goldbewerb der Herren zu sehen:
1. Platz (Vereinsmeister 2017): Hans Grubauer (Bildmitte)
2. Platz: Martin Ziegler (links im Bild)
3. Platz: Christoph Weiss (rechts im Bild)

v.l.n.r.: Sebastian Bachmayr (Sieger Silberbewerb Herren), Monika Ennikl (Siegerin Silberbewerb Damen)

Silberbewerb: Im Finalspiel des Silberbewerbs bei den Damen gewann Monika Ennikl (rechts im 3. Bild) gegen Elisabeth Remplbauer. Bei den Herren konnte Sebastian Bachmayr (links im 3. Bild) im Tie Break im dritten Satz den Titel gegen Peter Weiss gewinnen.

Nach der Siegerehrung wurde der Sommerabschluss im Vereinsheim mit Essen und Trinken ausgiebig gefeiert (letztes Foto). Herzlichen Glückwunsch den Sieger/innen und vielen DANK an alle, die bei der Durchführung der Meisterschaft bzw. der Siegerehrung und dem anschließenden Abendessen tatkräftig mitgeholfen haben. Mehr Fotos von der Vereinsmeisterschaft sind hier zu finden.

image_pdfimage_print