Keine Punkte zum Saisonauftakt!

Veröffentlicht von

Die Kampfmannschaft um Trainer Harald Luckeneder hatte sich für den Saisonauftakt einiges vorgenommen. Dementsprechend gut starteten unsere Kicker in dieses Auswärtsmatch gegen den SV Sandl. Von Beginn an wurde mutig nach vorne gespielt und bereits nach elf Minuten durften die mitgereisten Fans die Führung bejubeln. David Puchner bediente Drazen Grakalic, dieser umkurvte  einen Abwehrspieler und versenkte das Leder im Netz. Im weiteren Spielverlauf probierte der SV Sandl mit aller härte ins Spiel zurück zu finden. Die bessere Mannschaft blieb allerdings der ASV. Nach dreißig gespielten Minuten musste David Puchner verletzungsbedient ausgewechselt werden, die bittere Diagnose: Mittelfußknochen gesplittert. ALLES GUTE auf diesem Wege! Für in kam Lukas Kastenhofer ins Spiel.
Leider wurden in dieser Zeit einige Chancen zum 2:0 nicht genutzt, dies sollte sich nach rund vierzig Minuten rechen. Ein Klärungsversuch unseres neuen Torhüters Marco Schmidthaler brachte die heimischen dann entglültig ins Spiel zurück. Marco erwischte, beim Versuch den Ball zu fassen, leider nur die Beine des Stürmers. Der folgende Strafstoß wurde zum 1:1 verwertet.
Halbzeit!
Nach der Pause fand unsere Elf leider nicht mehr wirklich zu alter Stärke zurück. Auch der SV Sandl konnte spielerisch eher wenig überzeugen, hatte allerdings an diesem Tag das Glück auf seiner Seite. In der zweiten Hälfte waren cirka zwanzig Minuten gespielt als Innenverteidiger Franz Deisinger, beim Versuch einen hohen Ball zu klären, diesen leider nur mehr ins eigene Tor ablenken konnte. Ab diesem Zeitpunkt bekamen die Spieler aus Sandl immer mehr die Oberhand und ließen keine wirklich gefährlichen Aktionen mehr zu. Als es nur mehr um Schadensbegrenzung ging, gelang dem SV Sandl noch das 3:1 aus heimischer Sicht.

Tor: Drazen Grakalic
Wechsel: 29. Kastenhofer für Puchner, 45. Krentl für Hinterdorfer, 75. Reiter für Siedl

Besser erging es hingegen unserer 1b Mannschaft.
Bereits in der ersten Halbzeit hatte man einige gute Einschussmöglichkeiten, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Der Start in die zweite Spielhälfte begann denkbar schlecht, nur wenige Minuten nach dem Anpfiff gelang dem SV Sandl das Führungstor. Doch unsere Kicker steckten nicht auf und drehten die Partie.

Tore: Thomas Mittmansgruber, Matthias Skrzipek

Wechsel: 45. Kiesenhofer für Wögerbauer

image_pdfimage_print