Derbysieg für Hagenberg!

Veröffentlicht von

Nach einer mehr als durchwachsenen Saison konnten die Mannen aus Hagenberg im letzten Spiel gegen Union Unterweitersdorf zeigen was in der Mannschaft steckt. Pünktlich um 20.00 Uhr eröffnete Schiedsrichter Daniel die Flutlichtpartie im Veichterwaldoval. Zu Beginn bekamen die Zuseher ein eher mageres Spiel zu sehen. Zu meist agierten beide Mannschaften mit langen Bällen, die allerdings keinen Abnehmer fanden. Gut zwanzig Minuten waren gespielt als die Heimmannschaft den ersten Wechsel vornehmen musste. Martin Moser musste mit muskulären Problemen im Oberschenkel ausgewechselt werden, für ihn kam Aljosa Klajderic ins Spiel. Dieser war prompt nach seiner Einwechslung maßgeblich für die Vorarbeit zum 1:0 beteiligt. Joshi spielte einen tiefen Ball auf Murat Kaba, dieser wiederrum spielte einen Stangelpass zu Drazen Grakalic der den Ball zum 1:0 in die Maschen beförderte. Kurz vor dem Pausenpfiff war es abermals Drazen der jubeln durfte. Muri spielte den Ball auf den auf der rechten Seite aufziehenden Christoph Bauer, dieser schickte Drazen auf die Reise und dieser sorgte für die 2:0 Führung der Heimischen.
PAUSE!
Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff durften die Hagenberger Fans erneut jubeln. Auch dieses Mal hieß der Torschütze Drazen Grakalic. Die Schneider-Elf spielte nun befreit auf und konnte Chance um Chance kreieren. Wenige Minuten nach dem 3:0 zappelte der Ball abermals im Netz. Murat Kaba lies im „Sechzehner“ seine Klasse aufblitzen und um kurvte seine Gegenspieler, eher er zum 4:0 einschob. Der Applaus der Fans war noch nicht gänzlich verstummt als Asmir Ikanovic per Kopf auf 5:0 erhöhte, die Vorarbeit leistete Thomas Mittmansgruber. Die restlichen dreißig Minuten waren von hart geführten Zweikämpfen gezeichnet. Die Gäste aus Unterweitersdorf ließen allerdings nicht locker und konnten auf 2:5 verkürzen, der Sieg war den Hagenbergern zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht mehr zu nehmen. Kurz vor Schluss verlor man verletzungsbedingt noch einen Spieler und musste somit mit zehn Spielern das Auslangen finden. Da zuvor bereits dreimal gewechselt wurde war ein tausch nicht mehr möglich. Kevin Siedl wurde Regelwidrig vom Ball getrennt und verletzte sich dabei. Der Gegenspieler wurde mit der roten Karte vom Platz verwiesen. Unterm Strich ein mehr als verdienter Sieg für den ASV und Balsam für die Seele. Jetzt wird es wichtig sein die abgelaufene Saison abzuhaken und sich voll und ganz auf die bevorstehenden Aufgaben zu konzentrieren. Bereits Anfang Juli beginnt die Vorbereitung für die neue Spielzeit.
Wechsel: 24. Klajderic für Moser, 65. Ziegler für Ikanovic, 70. Gilly für Grakalic

Leider nicht so gut erging es unserer 1b Mannschaft.
Diese musste sich mit 1:6 geschlagen geben. Das Tor für die Heimischen erzielte Harald Leitner nach Vorarbeit von Clemens Gilly.
Wechsel: 45. Gilly für Deisinger, 45. Mühlehner für Greifeneder

Ein herzliches Dankeschön an Matchballsponsor Martin Höpfler von der Firma Höpfler GmbH für die Unterstützung im letzten Heimspiel der Saison.

image_pdfimage_print