9 Punkte für den ASV Hagenberg

Veröffentlicht von

Spielberichte, Samstag 12. Mai 2018.

Es war ein sehr erfolgreicher Samstag für den ASV Hagenberg.
Gleich drei Mannschaften konnten ihre Spiele gewinnen und somit jeweils drei Punkte ergattern.
Den Anfang machte die Mannschaft von Trainer Günther Hochreiter. Die U16 konnte das Spiel gegen Union Reichenau mit 3:0 gewinnen. Alle drei Tore erzielte unsere Nachwuchshoffnung Manuel Hinterdorfer.

Auch der 1b Mannschaft gelang seit langer Zeit wieder ein mehr als verdienter Sieg. Im Duell mit Union Leopoldschlag ging man als siegreiche Mannschaft vom Platz. Drei wichtige Punkte für die Moral unserer angeschlagenen 1b. In die Torschützenliste konnten sich Jürgen Auer, Amor Lisic, Stefan Kasbauer (3x) und Harald Leitner eintragen.
Wechsel: 50. Leitner für Deisinger, 70. Greifeneder für Heinzelreiter, 87. Mühlehner für Bauer

Die Kampfmannschaft um Trainer Daniel Schneider konnte ihren Aufwärtstrend vortsetzen und somit den nächsten Sieg feiern. Bereits nach sieben Minuten durfte man die Fürhung bejubeln, Fazi Husic dribbelte sich von der linken Angriffsseite ins Zentrum und verwandelte gekonnt ins kurze Eck. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kristallieste sich Hagenberg zwar als die stärke Mannschaft herraus, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Gegen Ende der ersten Halbzeit fand die Union aus Leopoldschlag immer besser ins Spiel, es blieb allerdings beim 1:0 Pausenstand.
Nach Wiederanpfiff sollte es fünfzehn Minuten dauern ehe wieder die heimischen einen Treffer bejubeln durften. Ein tief gespielter Ball auf Drazen Grakalic der sich diese Chance nicht nehmen lies und auf 2:0 erhöhte. Die nächste heikle Szene in diesem Abendspiel spielte sich im Strafraum von Leopoldschlag ab. Drazen Grakalic wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Der fällige Elfmeter konnte leider nicht in zählbares verwandelt werden. Im Anschluss an diese Szene kam Leopoldschlag wieder mehr und mehr ins Spiel, doch das 3:0 durch Fazi Husic machte alle Hoffnungen der Gäste zu nichte. Leopoldschlag blieb weiter hartnäckig und sorgte sogar für den Anschlusstreffer. Ein Abstimmungsproblem der Hintermannschaft ermöglichte das 1:3 aus Sicht der Gäste. Doch bereits drei Minuten später (79.) kam die Hagenberger-Antwort, Drazen Grakalic machte endgültig den Sack zu und stelle den 4:1 Endstand her.
Wechsel: 41. Kluczny für Beyrer, 87. Bauer für Grakalic

Zum Abschluss möchten wir uns noch ganz herzlich bei unserem Matchballsponsor Gerhard Reisinger, Fraktionsobmann der SPÖ Hagenberg, bedanken.

image_pdfimage_print